top of page

Vollbrand eines LKW´s auf der Raststation Ansfelden

Am 22.04.2023 um 15:54 Uhr wurde die Feuerwehr Ansfelden gemeinsam mit der Feuerwehr Nettingsdorf, Feuerwehr Freindorf, Betriebsfeuerwehr Nettingsdorf sowie der Feuerwehr Pucking-Hasenufer unter dem Einsatzstichwort "Brand KFZ" auf die Autobahnraststation Ansfelden in Fahrtrichtung Wien alarmiert.


Bei der Anfahrt war bereits eine Rauchsäule bemerkbar. Umgehend wurde der schwere Atemschutz angelegt.

Beim Eintreffen befand sich ein vollbeladener LKW bereits in Vollbrand. Der Fahrer des LKW´s war glücklicherweise nicht mehr im Fahrzeug und wurde unbestimmten Grades verletzt und durch das Rote Kreuz versorgt.

Mittels Schaumschnellangriff wurden erste Löschmaßnahmen gesetzt sowie direkt eine Wasserversorgung hergestellt.


Mehrere Atemschutztrupps konnten nach rund einer Stunde den Brand unter Kontrolle bringen. Die Ladung, die vollständig aus Lebensmitteln bestand, wurde durch den Brand zerstört.

Der Treibstofftank des LKWs musste in einen externen Container umgepumpt werden.

Anschließend wurde die Ladung durch Ausräumhaken sowie einem externen Bergeunternehmen ausgeräumt und unter Einsatz von Wärmebildkameras auf Glutnester kontrolliert. Diese wurden umgehend abgelöscht.

Nach der Bergung des LKWs wurde die Fahrbahn gereinigt.


Der Verkehr auf der Autobahn wurde durch den Brand im Bereich der Raststation beeinträchtigt.


Im Einsatz stand der Löschzug der Feuerwehr Ansfelden (TLFA-4000, KLFA, KDOF) sowie SRF und MTF zur Unterstützung. Ebenso die Feuerwehren Freindorf, Nettingsdorf und Pucking-Hasenufer sowie die Betriebsfeuerwehr Nettingsdorf-Papierfabrik, der Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Födermayer, das Rote Kreuz, Wasserverband Ansfelden, ASFINAG und die Polizei für rund 4 Stunden.



1.253 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page