Dienstbekleidung Braun

Die Dienstbekleidung "braun" wird bei verschiedenen Anlässen wie Hochzeiten, Begräbnisse oder Vollversammlungen getragen.

Aber auch bei öffentlichen Festen oder Veranstaltungen findet sie ihren Einsatz.

Sie besteht aus folgenden Teilen

  • Dienstbluse braun

  • Diensthose schwarz

  • Diensthemd weiß

  • Krawatte schwarz 

  • Dienstmütze braun

  • schwarze Socken 

  • schwarze Schuhe

  • Dienstmantel grau (Wetterabhängig)

  • Ortsname, Landeswappen, Schulterspange, Dienstgradabzeichen, Leistungsabzeichen und Auszeichnungen 

Abzeichen & Orden bzw. Ordensspangen

Das Tragen von Abzeichen, Orden bzw. Ordensspangen ist ein wichtiger Teil der Dienstbekleidung "braun". Die Positionen und Anzahl der Orden und Abzeichen ist genau geregelt. Abzeichen müssen auf der linken Brust getragen werden (Ausnahme das FULA). Die Anzahl der Abzeichen darf drei nicht überschreiten. Es darf immer nur die höchste Auszeichnung getragen werden.

 

Orden sind auf der linken Brust über den Abzeichen zu tragen. Es sind maximal drei Orden zu tragen. Sofern mehr Orden vorhanden sind können Ordenspangen getragen werden. Es ist immer die höchste Stufe zu tragen.

Folgende Abzeichen und Orden sind in Oberösterreich auf der Ausgangsuniform erlaubt

  • Leistungsprüfungen im Feuerwehrwesen

  • Leistungsprüfungen im Jugendfeuerwehrwesen (Gold)

  • Verdienste um das Feuerwehrwesen auf Bezirksebene

  • Verdienste um das Feuerwehrwesen auf Landesebene

  • Verdienste um das Feuerwehrwesen auf Bundesebene

  • Verdienste um die Republik Österreich

  • Verdienste um die Bundesländer

  • Verdienste um die Bezirke

  • Verdienste um das Österreichische Rote Kreuz

  • Verdienste um das Österreichische Bundesheer

  • Verdienste um den Österreichischen Zivilschutz

  • Besondere Auszeichnungen verliehen durch andere Staaten

Einige Beispiele für Abzeichen

Feuerwehrleistungsabzeichen - FLA

Wird verliehen nach bestandenem Bewerb am Landesbewerb.

Stufe I (Gold) wird nur durch Bestehen der sogenannten "Feuerwehrmatura" verliehen.

Branddienstleistungsabzeichen - BDLA

Stufe III (Bronze) und Stufe II (Silber) wird nach Bestehen der Leistungsprüfung verliehen.

Stufe I (Gold) ist in Oberösterreich noch in Entwicklung und kann nicht erlangt werden. Das BDLA wird in Fahrzeugbesatzungstärke durchgeführt (KLF/LF in Bronze, Tank in Silber) und innerhalb der eigenen Feuerwehr abgenommen.

Technisches Hilfeleistungsabzeichen - THLA

Wird nach Bestehen der Leistungsprüfung verliehen. Den Erhalt der Stufe bestimmt die Anzahl der Jahre zwischen den Abzeichen sowie die jeweiligen erweiterten Prüfungen. Das THLA wird in Zugstärke (Tank & SRF) durchgeführt und innerhahb der eigenen Feuerwehr abgenommen.

Atemschutzleistungsabzeichen - ASLA

Wird nach Bestehen der Leistungsprüfung verliehen. Den Erhalt der Stufe bestimmt die Anzahl der Jahre zwischen den Abzeichen sowie die jeweiligen erweiterten Prüfungen. Das ASLA wird im Atemschutztrupp durchgeführt. Abnahme erfolgt auf Bezirksebene.

Funkleistungsabzeichen - FULA

Wird nach Bestehen der Leistungsprüfung verliehen. Den Erhalt der Stufe bestimmen die jeweiligen erweiterten Prüfungen. Das FULA wird auf Landesebene durchgeführt. Zu Tragen ist das Abzeichen auf der rechten Brust.

Strahlenmessleistungsabzeichen - StrmLA

Wird nach Bestehen der Leistungsprüfung verliehen. Den Erhalt der Stufe bestimmen die jeweiligen erweiterten Prüfungen. Das StrmLA wird auf Landesebene verliehen. Stufe I (Gold) ist noch in Entwicklung und kann nicht erlangt werden.

Wasserwehrleistungsabzeichen - WLA

Wird nach Bestehen der Leistungsprüfung verliehen. Den Erhalt der Stufe bestimmen die jeweiligen erweiterten Prüfungen. Das WLA wird auf Bezirksebene durchgeführt. 

Sprengleistungsabzeichen - SprLA

Wird nach Bestehen der Leistungsprüfung verliehen. Den Erhalt der Stufe bestimmen die jeweiligen erweiterten Prüfungen. Das SprLA wird auf Bezirksebene durchgeführt. Stufe I (Gold) ist noch in Entwicklung und kann nicht erlangt werden.

Bewerterverdienstabzeichen - BVA

Wird nach Verdiensten im Bewerterwesen bei Leistungsprüfungen verliehen. Die Stufe ist Abhängig vom Verdienst.

Feuerwehhrjugendleistungsabzeichen - FJLA

Wird verliehen nach bestandenem Bewerb am Bezirksbewerb.

Stufe I (Gold) wird nur durch Bestehen einer gesonderten Prüfung erlangt. Diese Prüfung ist nur nach Erhalt sämtlicher anderer Abzeichen und als Abschluss der Jugendfeuerwehrausbildung abzulegen. 

Stufe I (Gold) kann in Folge auch auf der Ausgangsuniform im Aktivdienst getragen werden.

Feuerwehhrjugendwissenstestabzeichen - FJWTA

Wird verliehen nach bestandenem Wissenstest auf Bezirksebene. Den Erhalt der Stufe wird durch Ablegen von erweiterten Prüfungen bestimmt. Wissenstestabzeichen sind nur im Jugenddienst zu tragen.

Einige Beispiele für Orden

Feuerwehrverdienstkreuz des Landes Oberösterreich

Wird um Verdienste im Feuerwehrwesen auf Landesebene verliehen. Momentan nur Stufe III (Bronze) und Stufe II (Silber) möglich.

Erinnerungsmedaille für den Katastropheinsatz in Oberösterreich

Wird nach Abwendung einer Katastrophe an Beteiligte verliehen.

Oberösterreichhische Feuerwehrverdienstmedaille für Tätigkeit nach 25, 40 und 50 Jahren

Wird nach aktiven Tätigkeitsjahren auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens verliehen.

Österreichische Wehrdienstmedaille 

Wird nach Ablegen der Österreichischen Wehrpflicht beim Österreichischen Bundesheer verliehen.

Österreichische Einsatzverdienstmedaille 

Wird nach Beenden eines Einsatzes innerhalb der Republik Österreich während des Wehrdienstes beim Österreichischen Bundesheer verliehen (Beispiel: Coronaeinsatz 2020).

Verdienstzeichen des Österreichischen Bundesfeuerwehrverband

Wird nach besonders eifrigen und erfolgreichen Tätigkeit im oder für das Feuerwehrwesen verliehen. Außerdem für besondere Zusammenarbeit mit ausländisches Feuerwehren.

Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich

Wird für hervorragende gemeinnützige Leistungen und für ausgezeichnete Dienste durch den Bundepräsidenten nach Vorschlag der Bundesregierung verliehen.

Fotokerschi-1000x191.png

©2021 Freiwillige Feuerwehr Ansfelden.